Terminhinweis
Deutsches Derby 2016
Termin zur mündlichen Verhandlung am 11.09.2019 - 11.30 Uhr

Der 11. Zivilsenat des Oberlandesgerichts wird

 am 11.09.2019 ab 11.30 Uhr in Saal 130

über die Berufung in einem Zivilrechtsstreit betreffend das "Deutsche Derby" vom 10.07.2016 in Hamburg mündlich verhandeln. Kläger ist der Besitzer des drittplatzierten Pferdes "Dschingis Secret", welches hinter "Isfahan" und "Savoir Vivre" ins Ziel gekommen war. Er meint, die ersten beiden Pferde seien wegen sog "Peitschenmißbrauchs" – regelwidrigem Einsatz der Peitsche - zu disqualifizieren. In der Sache gibt es bereits mehrere Entscheidungen der Gerichtsbarkeit des beklagten Rennverbandes ("Renngericht" und "Oberes Renngericht"), die im Ergebnis nicht zu einer Disqualifikation führten. Erstinstanzlich hat das Landgericht Köln - grob zusammengefasst - die letzte Entscheidung des Renngerichts für unwirksam erklärt, aber wegen der verfassungsrechtlich garantierten Vereinsautonomie selbst keine Disqualifikation ausgesprochen.

Die Verhandlung ist öffentlich. Medienvertreterinnen und -vertreter, die an dem Termin teilnehmen möchten, werden um vorherige Anmeldung an pressestelle@olg-koeln.nrw.de gebeten. Dies gilt insbesondere für Bild- und Tonaufnahmen im Zusammenhang mit der Verhandlung.

Dr. Ingo Werner
Dezernent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit