Dienstbetrieb der Kölner Gerichte in der Zeit vom 19.04.2021 bis 26.04.2021

Unter Berücksichtigung der Änderung der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung - CoronaSchVO NW) mit Wirkung vom 19.04.2021 gelten die für den Dienstbetrieb der ordentlichen Gerichte in Köln getroffenen Regelungen (vgl. PM 45/20 vom 16.12.2020 sowie zuletzt PM 07/2021 vom 25.03.2021) unverändert fort. Bei Abänderung der getroffenen Regelungen wird eine weitere Mitteilung erfolgen.

 

Dr. Georg Winkel
Pressesprecher
Oberlandesgericht

Prof. Dr. Jan F. Orth
Pressesprecher
Landgericht

Maurits Steinebach
Pressesprecher
Amtsgericht