Terminhinweis und Akkreditierung - Berufungsverfahren "Tina Turner"
Termin zur mündlichen Verhandlung am 29.10.2020 - 14.30 Uhr

 

Der 15. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Köln wird

am 29.10.2020 ab 14.30 Uhr in Saal 101 (Plenarsaal)

über die gegen das Urteil des Landgerichts Köln vom 22.01.2020 eingelegte Berufung mündlich verhandeln. Mit dem Urteil des Landgerichts Köln ist einer Veranstaltungsfirma verboten worden, mit dem Namen und einem Bild von Tina Turner für die Show "SIMPLY THE BEST - die Tina Turner Story" zu werben, wie dies auf Plakaten für diese Show geschehen ist. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass in dem Verhandlungstermin nicht mit einer endgültigen Entscheidung zu rechnen ist, vielmehr eine solche in einem gesonderten Termin verkündet werden wird.

Die Verhandlung ist öffentlich. Wegen der Schutzmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind im Sitzungssaal nur wenige Sitzplätze vorhanden. Medienvertreterinnen und -vertreter, die an dem Termin teilnehmen möchten, haben sich bis

Mittwoch, 28.10.2020, 16 Uhr,

per E-Mail an pressestelle@olg-koeln.nrw.de  E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm zunächst ohne weitere Nachweise für das Verfahren zu akkreditieren. Das gilt auch für Ton- und Bildaufnahmen im Zusammenhang mit der Verhandlung.

Es wird um Verständnis für die räumlichen Beschränkungen gebeten. Medienvertreterinnen und -vertreter, die auf eine Teilnahme an dem Termin verzichten, können unmittelbar im Anschluss an den Termin vom Unterzeichner telefonische Auskunft über den äußeren Ablauf des Verfahrens erhalten. Bei entsprechender E-Mail Nachricht an die Pressestelle werden Sie von hier aus angerufen.

 

Dr. Georg Winkel
Dezernent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit