Duales Studium bei der Justiz NRW

Auf der Suche nach einem Beruf, in dem Karriere machen und gesellschaftliche Verantwortung zusammenpassen? Wo unabhängige Entscheidungen gefragt sind und Sie sich für ein gerechtes Miteinander stark machen? Bei der Justiz NRW arbeiten wir gemeinsam dafür, dass die Menschen unser Rechtssystem vertrauen können.  

Sie haben den Schulabschluss in der Tasche? Sie haben den Schulabschluss in der Tasche? In der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen stehen Ihnen zahlreiche Ausbildungsberufe zur Auswahl.

Bereit für einen Job mit Sinn? Dann starten Sie Ihre Zukunft mit einer Ausbildung als Justizfachangestellte bzw. Justizfachangestellter, Justizfachwirtin bzw. Justizfachwirt oder Rechtspflegerin bzw. Rechtspfleger (Duales Studium). Ab sofort ist das Online-Bewerbungsportal geöffnet. 

Für alle Interessierten ohne Schulabschluss oder Berufsausbildung: Als Justizhelferin bzw. Justizhelfer können Sie sich dafür einsetzen, dass die Menschen sich auf unsere funktionierenden Justizbehörden verlassen können. 

Eine Bewerbung auf viele weitere Ausbildungs- und Studienplätze ist jederzeit auf den üblichen Wegen möglich. Informieren Sie sich über aktuelle Stellenangebote der Justiz NRW!


Die Präsidentin des Oberlandesgerichts

Bei dem Oberlandesgericht Köln ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle als

Leiter/in der Bibliothek (Vollzeit)

zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte der zu besetzenden Stelle:

  • Pflege und Weiterentwicklung des Medienbestandes (ca. 60.000 Bände) unter besonderer Berücksichtigung neuer Medien
  • Verwaltung und Überwachung des Bibliotheksetats
  • fachliche und organisatorische Anleitung der Mitarbeiter/-innen
  • Koordination der Zusammenarbeit mit den Bibliotheken des Oberlandesgerichtsbezirks und deren konzeptionelle Entwicklung; Zusammenarbeit mit dem Bibliotheksverbund der Landesbehörden NRW
  • Beratung und Informationsdienst (Informationsvermittlung, Datenbankrecherchen)
  • Pflege und Präsentation der historischen Bestände des Oberlandesgerichts Köln

Voraussetzungen und Anforderungen:

  • abgeschlossenes Studium als Diplom-Bibliothekar/in oder Bachelor Bibliotheks- und Informationsmanagement
  • gute EDV-Kenntnisse und Fachkenntnisse der Bibliothekssoftware "Bibliothecaplus"
  • hohe Fach-, Medien- und Sachkompetenz                                                     
  • Kommunikations-, Team- und Motivationsfähigkeit
  • aufgeschlossene, engagierte, belastbare und verantwortungsbewusste Persönlichkeit
  • freundliches und sicheres Auftreten
  • einschlägige Berufserfahrung in einer juristischen Bibliothek wünschenswert

Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 9 b TV-L.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Das Land Nordrhein-Westfalen bemüht sich bevorzugt um Einstellung und Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX sind daher ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Die Bewerbungsfrist ist verlängert bis zum 27.08.2021.

Aussagekräftige und vollständige Bewerbungen senden Sie bitte an:

Die Präsidentin des Oberlandesgerichts Köln
- Geschäftsleitung –
Reichenspergerplatz 1
50670 Köln 

Wir bitten, Bewerbungsunterlagen nur in Kopie und nicht in Mappen vorzulegen bzw. per E-Mail an verwaltung@olg-koeln.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm Unterlagen werden nicht zurückgesandt und nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist datenschutzrechtlich vernichtet.

Für Rückfragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Dierichsweiler unter der Tel.: 0221/7711-510.

Weitere Informationen zum Oberlandesgericht Köln finden Sie im Internet unter www.olg-koeln.nrw.de.