Oberlandesgericht Köln:  Unterhaltsleitlinien

 

Unterhaltsleitlinien

Unterhaltsleitlinien des Oberlandesgerichts Köln

Die Familiensenate des Oberlandesgerichts Köln verwenden diese Leitlinien für den Regelfall, um eine in praktisch bedeutsamen Unterhaltsfragen möglichst einheitliche Rechtsprechung zu erreichen. Die Leitlinien können die Richter nicht binden. Sie sollen die angemessene Lösung des Einzelfalls - das gilt auch für die "Tabellen-Unterhaltssätze" - nicht antasten.

Die Leitlinien enthalten für die Vergangenheit nicht alle eingetretenen Änderungen der Düsseldorfer Tabelle.
Die jeweiligen Tabellensätze finden Sie im Link zur Düsseldorfer Tabelle.

Die Leitlinien ab 1. Januar 2016.

Die Änderungen betreffen nur das Tabellenwerk und die Erhöhung des Bedarfssatzes für außerhalb des Elternhauses wohnende Studierende, der sich an der zu erwartenden Erhöhung des BaFöG-Satz orientiert (Ziffer 13).

 



Die Leitlinien folgen der Düsseldorfer Tabelle und den Süddeutschen Leitlinien,
weichen jedoch in Einzelfragen davon ab.


 

Druckvorschau in neuem Fenster öffnen   zum Seitenanfang gehen