Nein. Die praktische Studienzeit ist zwingend in der vorlesungsfreien Zeit abzuleisten (§§ 5a Abs. 3 S. 2 DRiG, 8 Abs. 2 S. 2 JAG NRW).

Es handelt sich hierbei um eine gesetzliche Regelung, die nicht gemäß § 8 Abs. 4 JAG NRW ausnahmefähig ist.

Es besteht jedoch die Möglichkeit, auf Antrag und unter Darlegung von schlüssigen Gründen, eine Aufteilung der grundsätzlich jeweils sechswöchigen Ausbildung in der Rechtspflege und bei einer Verwaltungsbehörde in zwei Teilabschnitte durch das Justizprüfungsamt gestattet zu bekommen. Dabei darf kein Teilabschnitt kürzer als drei Wochen sein. Der Antrag kann formlos (z.B. per E-Mail) unter Beifügung einer Studienbescheinigung gestellt werden.